Erwachsenen- und Familienbildung

Ein Vegetarier am Familientisch

»Mama, ab heute esse ich kein Fleisch mehr«

Ihr Kind beschließt, Vegetarier zu werden, viele Eltern sind darüber besorgt.

Gesundheitlich gibt es aber keinerlei Probleme, wenn die Ernährung ausgewogen ist und abwechslungsreiche Kost auf den Tisch kommt. Damit beim Essen weiterhin nur glückliche Gesichter zu sehen sind, gibt es in diesem Kochkurs viele raffinierte Kombigerichte für jeden Geschmack, allerlei Rezepte, die sich sowohl für  Vegetarier, als auch für Nicht-Vegetarier variieren lassen … und alle werden genüsslich satt!

Kurs 119448 Montag, 11. März 2019, 18:00 – 22:00 Uhr

Leitung: Elke Mack, Ernährungsberaterin D.N.I.

Ort: Schulküche der Friedrich-Schelling-Schule Besigheim

Kosten: 35 € inkl. Lebensmittel

 

Sommer, Sonne, Küchenparty

Ob in Deutschland, Italien, Frankreich oder Spanien, die Sommerküche ist überall beliebt. Aus verschiedenen Ländern haben wir richtige Schmankerl für Sie herausgesucht. Nach dem Kochen werden Sie bei einem genussvollen Büfett den Abend genießen. Sie erhalten Anregungen, wie Sie Ihre Gäste entspannt empfangen und gleichzeitig hervorragend kulinarisch verwöhnen können.

Kurs 119443 Montag, 1. Juli 2019, 18:00 – 22:00 Uhr

Leitung: Christine Holz-Pfoh, Ernährungsberaterin

Ort: Schulküche Friedrich-Schelling-Schule Besigheim

Schulküche • Kosten: 35 € inkl. Lebensmittelkosten

Naturapotheke für Schulkinder

Die Schulzeit ist eine ganz schöne Herausforderung für unsere
Kinder – sowohl mental als auch emotional. Und so
leiden unsere Kleinen gerade in der Anfangszeit häufig unter Infekten, Nervosität, Einschlafstörungen sowie Kopf- und Bauchschmerzen. Dazu gesellen sich auch gerne kleinere und größere Verletzungen wie Prellungen, Verstauchungen, Blutergüsse und Wunden. Später treten oft Akne und Zyklusbeschwerden auf. In meinem Vortrag bespreche ich die häufigsten Beschwerden und wie sie diese mit sanften Methoden im Rahmen der Selbstmedikation behandeln können. So kann z.B. schon sehr häufig mit Hilfe von Globuli, Zäpfchen, Salben, Bädern, Wickeln und Auflagen eine Linderung der Beschwerden erreicht werden.
Kurs 119451 Montag, 1. April 2019, 19:30 – 21:00 Uhr
Leitung: Steffi Klöpper, Heilpraktikerin
Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Raum Bathseba • Kosten: 10 € pro Person

 

Faszientherapie – Der neue Weg in der Behandlung von Schmerzen!

Welche Funktion haben Faszien und welche Möglichkeiten bietet eine Therapie?

Faszien – auch als Bindegewebe bekannt – durchziehen unseren Körper wie ein Netzwerk. Sie halten Nerven, Gefäße und Knochen sowie  Sehnen und Muskeln am richtigen Ort. Sind Faszien verklebt oder verhärtet, empfinden Betroffene oftmals Schmerzen, haben Verspannungen, nehmen Fehlhaltungen ein oder leiden unter Bewegungseinschränkungen.
Auch Spannungskopfschmerz und Migräne können die Folge sein. Durch eine Faszienbehandlung können diese verklebten Strukturen gelöst und somit die Muskelfunktionen wieder verbessert werden. Dadurch wird wiederum eine größere Beweglichkeit erreicht und die Schmerzen werden gelindert. Sie erfahren in meinem Vortrag mehr über die Funktion von Faszien, die möglichen Ursachen und Symptome von Schmerzen sowie deren Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem zeige ich Ihnen praktische Übungen, die Sie gut in Ihren Alltag zur Behandlung und Vorbeugung von Beschwerden einbauen können.
Information bei: Steffi Klöpper, Bergstraße 1, 74393 Freudental, Tel. 07143 278370

Mailo: info@naturheilpraxis-kloepper.de
Kurs 119452 Montag, 6. Mai 2019, 19:30 – 21:00 Uhr
Leitung: Steffi Klöpper, Heilpraktikerin
Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Raum Bathseba • Kosten: 10 € pro Person

»Wenn’s Arscherl brummt, ist’s Herzerl  gsund« – oder: ein charmantes Organ – Darm

Mozarts viel zitierter Satz könnte fast als chinesische Lebensweisheit durchgehen, als Weisheit die zeigt, dass Verdauung mehr ist als nur die Verarbeitung von Speisen für unseren Körper. Der Darm als unser immunologisches Kraftwerk, beeinflusst unser gesamtes körperliches und seelisches Wohlbefinden. Er ist unsere innere Mitte darf nicht als isoliertes Organ betrachtet werden, sondern als untrennbarer Teil im Gesamtsystem Mensch. In diesem Vortrag erfahren sie mehr über den Aufbau des Darms, seine immense Wichtigkeit für unsere Gesundheit und wie sie durch ihre Ernährung und ihr Verhalten positiv auf ihre Darmgesundheit Einfluss nehmen können. • Zum Vortrag gibt es kleine darmschmeicheln-de Kostproben. Bitte bringen Sie etwas zu trinken mit.
Kurs 119454 Montag, 8. April 2019, 19:30 – 21:30 Uhr
Leitung: Elke Mack, Ernährungsberaterin D.N.I., Fachberaterin für Darmgesundheit • Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Saal
Kosten: 8 € pro Person inkl. Verköstigung

 »Medien – unser Familienalltag?«
Alltagsgestaltung mit Medien

Sind Smartphone, I-Pad, PC-Spiele, Youtube-Videos und
Fernsehen die wichtigsten Begleiter bzw. Themen Ihres Kindes? … und gleichzeitig die häufigsten Streitpunkte zwischen Ihrem Kind und Ihnen?
Dann könnte dieser Abend interessant für Sie sein: »Medien – unser Familienalltag?« Fühlen Sie sich angesprochen? Wir laden Sie ein zu einem informativen Abend mit Inputs, Austausch und praktischen Anregungen für den Erziehungsalltag. Wir freuen uns auf Sie!
Kurs 119455 Dienstag, 2. April 2019, 19:30 – 21:00 Uhr
Referentinnen: Hedwig Bachmann, Diplomsozialpädagogin,
Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin; Simone
Spörr-Dauner, Diplom-Psychologin, Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin
Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Bathseba • Kosten: 10 € pro Person

 

Erziehung zu Vielfalt und Toleranz
Für Eltern (mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren)

Gleich sein wollen – gleich sein müssen Anders sein wollen – anders sein dürfen … und Vielfalt leben können ohne Ausgrenzung Kinder sind in einer Welt geprägt von zunehmender Globalisierung gefordert,
sich mit Unterschiedlichkeit und Vielfalt auseinander zu setzen
und einen eigenen Weg und individuelle Ausdruckmöglichkeiten zu finden.
Selbstbewusstsein, Rücksichtnahme, Akzeptanz und Toleranz sind wichtige soziale Grundkompetenzen hierfür. Wie jedoch können Sie im Alltag diese Fähigkeiten fördern und Erziehung zu Vielfalt und Toleranz gelingen? Wir laden Sie ein zu einem informativen Seminar mit wissenswerten Inputs, konkreten Anregungen für den Erziehungsalltag und anregendem Austausch. Wir freuen uns auf Sie!

Kurs 119457 Dienstag, 7. Mai 2019, 19:30 – 21:00 Uhr
Referentinnen: Hedwig Bachmann, Diplomsozialpädagogin,
Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin; Simone
Spörr-Dauner, Diplom-Psychologin, Systemische Einzel-, Paar- und
Familientherapeutin
Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Raum Bathseba • Kosten: 10 € pro Person

 

Sicher unterwegs – sich Respekt verschaffen
Gewaltprävention und Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen ab 16 Jahren

Durch Medien und Erzählungen sind Gewalt und körperliche Auseinandersetzungen bis hin zu Übergriffen sehr aktuell und in unserem Alltag präsenter als uns oft lieb ist. Aber wann beginnt diese Gewalt und was kann ich tun, um solche Situationen bereits sehr früh zu erkennen und entgegenzuwirken? Genau mit diesen Fragen wollen wir uns in dem Kurs beschäftigen und auch mögliche Antworten darauf finden. Sie sollen
dabei lernen, wie Sie selbst wirken und auch wie Sie ihre Wirkung nach außen steuern können, um Zeichen zu setzen und sich Respekt zu verschaffen. Erarbeiten wollen wir uns dies mit unterschiedlichen Übungen und mit so wenig Theorie wie möglich. Daher kommen Sie bitte in lockerer Kleidung und Sportschuhen.
Kurs 119442 Samstags, ab 16. März 2019, 10:15 – 11:45 (4 Mal)
Leitung: Claudia Micko, Gewaltschutztrainerin, Lehrerin für Selbstverteidigung
• Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Raum Salomon • Kosten: 40 €

 

Denkspaziergang
Mit Lebensfreude älter werden – Fitness für die grauen
Zellen. Ein Training für Körper, Geist und Seele!
Bei einem gemeinsamen Denkspaziergang werden Ihr Körper und Ihr Geist mit vielen Eindrücken konfrontiert. Wer seinem Gehirn immer wieder Neues und Unerwartetes bietet, hält es fit. Durch viele abwechslungsreiche Konzentrations– und Koordinationsübungen wird Ihre geistige und körperliche Leistungsfähigkeit gesteigert. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um so lange wie möglich im Alter selbstständig zu bleiben.
Im Vordergrund dieses Denkspazierganges stehen Freude und Bewegung im Freien und Spaß beim Lösen verschiedener Denksportaufgaben. Die fünf Sinne werden geschult und lassen die Teilnehmer vom Alltag abschalten. Kleine Entspannungsübungen runden den Spaziergang
ab. • Alter ab 70 Jahre.
Kurs 119456 Donnerstag, 4. April 2019, 9:00 – 10:00 Uhr
Leitung: Gabriele Marx, Entspannungspädagogin
Ort: Treffpunkt bei den Bänken an der Enz (Enzparkplatz).
Kosten: 12 €

Rundum gut versorgt – Ausgewogene Ernährung ab 65+
Die Ernährung ab 65+ ist von großer Bedeutung, da der Körper und der Stoffwechsel sich verändern. In diesem Kurs erfahren Sie, was alles zu einer ausgewogenen Ernährungsweise dazugehört, um rundum gut versorgt zu sein und zu bleiben. Wie hoch die empfohlenen Verzehrmengen sind und wie viel Sie davon bereits erreichen, gehen wir gemeinsam auf den Grund. Damit die Umsetzung auf leckere Art und Weise im Alltag auch gelingt, dürfen »Versucherle« hier nicht fehlen.
Kurs 119453 Samstag, 11. Mai 2019, 09:30 – 11:00 Uhr
Leitung: Daniela Leder, Ökotrophologin und Ernährungsberaterin

Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Raum Arthemia • Kosten: 13 €

 

Do you speak English ?
Lernen Sie Englisch für den Urlaub in einem Englischkurs speziell für die Generation 50+
Haben Sie Interesse an einem Englischkurs mit Teilnehmern Ihrer Generation,
bei dem Sie
• die wichtigsten grammatischen Strukturen erwerben,
• englischen Grundwortschatz erlernen,
• typische Gesprächssituationen üben,
• evtl. bereits vorhandene Englischkenntnisse auffrischen
• und landeskundliche Informationen erhalten?
Wir arbeiten mit dem Kursbuch (inkl. CDs) »Sterling Silver«, Cornelsen
Verlag, Preis: 30,75 € (wird nach verbindlicher Anmeldung von Kursleiterin besorgt). Dieser Kurs ist für Anfänger geeignet.
Kurs 119431 Mittwochs, ab 13. Februar 2019, 8:30 – 10:00 Uhr (8 Mal)
Kurs 119432 Mittwochs, ab 15. Mai 2019, 8:30 – 10:00 Uhr (8 Mal)
Leitung: Monika Kaiser, staatl. anerkannte Wirtschaftskorrespondentin
Ort: Paul-Gerhardt-Haus Besigheim
Kosten: 85 € (Mindestteilnehmerzahl 5) zzgl. Kursbuch

 

Do you speak English ?
Englischkurs für Fortgeschrittene
Aufbauend auf dem Kurs I üben wir gemeinsam Dialoge, Konversation und Ausdrucksweise in der englischen Sprache. Nebenbei wiederholen wir Grammatik und vertiefen diese durch entsprechende Übungen. Auch hier arbeiten wir mit dem Kursbuch (inkl. CDs) »Sterling Silver«, Cornelsen
Verlag, Preis: 30,75 € (wird nach verbindlicher Anmeldung von Kursleiterin besorgt). Dieser Kurs ist für fortgeschrittene Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Kurs 119433 Mittwochs, ab 13. Februar 2019,
10:15 – 11:45 Uhr (8 Mal)
Kurs 119434 Mittwochs, ab 15. Mai 2019,
10:15 – 11:45 Uhr (8 Mal)
Leitung: Monika Kaiser, staatl. anerkannte Wirtschaftskorrespondentin
Ort: Paul-Gerhardt-Haus Besigheim
Kosten: 85 € (Mindestteilnehmerzahl 5) zzgl. Kursbuch

Spanisch Anfängerkurs (Niveau A1/1)
Wollen Sie ein kleines Gespräch mit einem/-er Spanisch-
Muttersprachler/-in führen können? Wollen Sie beim nächsten Urlaub in Spanien auf Spanisch einkaufen gehen, im Restaurant essen bestellen, beim Touristenbüro oder auf der Straße nach einer Sehenswürdigkeit fragen? Oder wollen Sie einfach aus Neugier, die Grundkenntnisse der spanischen Sprache erwerben samt spannender Kenntnisse über einige kulturelle Aspekte Spaniens & Lateinamerikas? Dann sind Sie bei diesem
Kurs genau richtig.
Kurs 119430 Donnerstags, ab 21. Februar 2019,
19:00 – 20:30 Uhr (10 Mal) A1/1
Kurs 219430 Donnerstags, ab 26. September 2019,
19:00 – 20:30 Uhr (10 Mal) A2/2 – Fortsetzung
Leitung: Marilina Casas Casals, Spanischlehrerin (1. Staatsexamen) Muttersprachlerin
Ort: Schäuberstube, Kirschhaldenweg 19, Besigheim
Kosten: 95 € zzgl. Lehrbuch: »con gusto – A1« (Klettverlag, 26,99 €)

 

Gemütlicher Wildkräuterspaziergangwas wächst denn da?
Voller Kraft wachsen unsere heimischen Wildkräuter im Frühjahr der Sonne entgegen. Nach der kalten und dunklen Jahreszeit ist das beginnende Kräuterleben genau das Richtige, um sich für das Jahr zu stärken.
Im Verlauf des Frühjahrs begleiten uns auf der Wiese, im Wald und am Wegesrand zahlreiche Pflanzen, die wir kulinarisch, kosmetisch oder als »Wald- und Wiesenapotheke« verwenden können. Beim gemütlichen Kräuterspaziergang im Pfahlhofwald lernen Sie die typischen, wilden Kräuter unserer Umgebung kennen. Sie erfahren Wissenswertes über ihre Inhaltsstoffe und die Verarbeitung zu Tees, Tinkturen und anderen Kräuterschätzen. Je nach Pflanzenbestand wird auf bestimmte Themen, wie z.B. Kräuter für die Frühjahrskur oder Frauenkräuter intensiver eingegangen.
Während des Spaziergangs sammeln Sie jahreszeittypische
Kräuter, aus denen Sie einen Kräuterschatz für zu Hause herstellen. 
Mitbringen: Ein kleines Körbchen oder einen Stoffbeutel, dem Wetter angepasste Kleidung/Regenjacke/-schirm
Kurs 119444 Samstag, 30. März 2019, 10:00 – 12:30 Uhr
Kurs 119445 Samstag 27. April 2019, 10:00 – 12:30 Uhr
Kurs 119446 Samstag 18. Mai 2019, 10:00 – 12:30 Uhr
Kurs 119447 Samstag 1. Juni 2019, 10:00 – 12:30 Uhr
Leitung: Jessica Reutter, Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin
Ort: Treffpunkt: Wanderparkplatz Pfahlhofwald, von Ottmarsheim kommend Richtung Ilsfeld, Parkplatz vor Pfahlhof auf der rechten Seite
Kosten: Je Kurs 12 €, bei Buchung von allen 4 Terminen je Kurs 10 €
zzgl. Materialkosten ca. 2,50 € für den hergestellten Kräuterschatz (bar vor Ort)

Männervesper

»Tafelläden – Armut in unserer reichen
Gesellschaft«

Eingeladen sind alle Männer aus Besigheim, Ottmarsheim und umliegende Gemeinden. Jeder Teilnehmer erhält vor der Veranstaltung: 1/8 Wein oder Johannisbeersaft. Zum Vespern reichen wir schwäbisches Vesper, alkoholische und nicht alkoholische Getränke. In den Klingelbeutel spenden die Teilnehmer einen Geldbetrag in der Höhe, der diesen Abend wertschätzt.

Das Männervesper Besigheim-Ottmarsheim setzt sich paritätisch zusammen aus der evangelischen Kirche und der AH83 TSV Ottmarsheim. Drott, Uwe; Langerjahn, Heinz; Nebel Christoph; Sing, Frieder; Strohm, Wolfgang; Bauer, Werner.

Donnerstag, 14. März 2019 ab 19:00 Uhr in der Begegnungsstätte

in Besigheim, Bahnhofsstraße 1 (Europaplatz) Thema: »Wie funktioniert das »Leben« in der deutschen Fußballnationalmannschaft?«  Referent: Wolfgang Bunz, Physiotherapeut aus Ulm.

Freitag, 28. Juni 2019 ab ca. 8:00 Uhr »Auswärtsspiel«  in Stuttgart • Werksbesichtigung der Porsche AG, mit der Produktion eines Porsche anschließend gemeinsames Mittagessen im »Boxenstopp« • 14.00 Uhr Besichtigung mit Aktienhandel in der »Stuttgarter Börse« (endgültiger Zeitrahmen wird rechtzeitig bekanntgegeben)

Das Männervesper Besigheim-Ottmarsheim freut sich über vieleInteressierte an den geplanten Veranstaltungen.

Kosten für beide Veranstaltungen: Spende Information bei: Werner Bauer Tel. 0163 4037984, Werner.Bauer55@gmx.de

 Frauenfrühstück: Angst in Mut verwandeln

Angst – eines der Top-Themen unserer Zeit. Junge und alte Menschen; Frauen und Männer; in Beziehung oder allein Lebende – mehr als die Hälfte der Deutschen haben Ängste ganz unterschiedlicher Art: Angst vor kriegerischen Auseinandersetzungen, Angst vor sich verändernden beruflichen und gesellschaftlichen Bedingungen, Angst, vor Trennung(en), vor Krankheit, vor Alter, vor dem Tod … Angst hat viele Gesichter. Wie kann man Ängste erkennen, sie angehen – wo Hilfe erfahren?

Diesen Fragen spürt die Referentin in ihrem Vortrag nach. Herzlich eingeladen sind Frauen jeden Alters – egal ob konfessionsgebunden oder konfessionslos – sich an den gedeckten Tisch zu setzen und einen Vormittag bei Gespräch und Vortrag in geselliger Gemeinschaft zu verbringen.

Mittwoch, 10. April 2019, 9.00 – 11:00 Uhr

Paul-Gerhardt-Haus Besigheim

Referent: Regine Murdoch-Nonnenmacher

Unkostenbeitrag: 6 €

Anmeldung dringend erbeten beim Dekanantamt Besigheim,  Tel. 07143 80500 oder Dekantamt.Besigheim@elkw.de

 

 

Theologischer Stammtisch
Der theologische Stammtisch ist eine offene Runde für theologisch interessierte Menschen jedweder Herkunft. Er wurde 1998 gegründet und trifft sich einmal im Monat – meist am letzten Dienstag – zu unterschiedlichen
Themen im Paul-Gerhardt-Haus, Schulweg 8, von 20 bis
max. 22 Uhr. Es gibt eine Einführung durch einen Referenten ins Thema, danach wird ausführlich und mit Leidenschaft diskutiert. Wie bei einem Stammtisch zu erwarten, dürfen dabei Getränke, insbesondere der
Besigheimer Wein, nicht fehlen. Verantwortet wird der Theologische Stammtisch von einem 4-köpfigen Vorbereitungsteam: Herr Haußmann, Herr Oelschläger, Herr Ehmann, Pfarrer Strohm.

• Sonntag, 03.02.2019, 10:30 Uhr, Predigt zu Text aus Philipperbrief, Heilig Kreuz-Kirche

• Diensttag, 05.02.2019, Bibelarbeiten zu Texten aus dem Philipperbrief, Paul-Gerhardt-Haus

• Donnerstag, 07.02.2019, Bibelarbeiten zu Texten aus dem Philipperbrief, Friedenskirche Ottmarsheim

• Dienstag, 26.02.2019, Katrin Bentle, Einführung zum  Thema Gewalt in der Bibel, Paul-Gerhardt-Haus

• Dienstag, 26.03.2019, Herr Volkmann, Gewalt im Alten Testament, Paul-Gerhardt-Haus

• Dienstag, 30.04.2019, Herr Strohm, Gewalt im Neuen Testament, Paul-Gerhardt-Haus

• Dienstag, 28.05.2019, Herr Ehmann,  Zusammenfassung zum Thema Gewalt, Paul-Gerhardt-Haus

• Dienstag, 30.07.2019, Gemütliches Beisammensein im Pfarrgarten

Erzählcafé

Mit dem Jugenddiakoniepreis ausgezeichneter Generationendialog

Einander zuhören, Erinnerungen, Erfahrungen und Erlebnisse austauschen und voneinander lernen – so könnte man kurz die vier Ziele des Erzählcafés benennen. Jeder möchte, dass seine Erinnerungen nicht verlorengehen, sondern an andere Generationen weitergegeben werden.

Dieses Café wird von den Schülern der Friedrich-Schelling-Schule mit vorbereitet. Eingeladen werden Bewohner des Robert-Breuning-Stifts sowie Bürger aus Besigheim. Die Themenauswahl orientiert sich an der gemeinsamen Lebenswelt der Jugendlichen und älteren Menschen.

Jung und Alt können von diesem Generationendialog profitieren. Erlebnisse, Brauchtum, Erfahrungen und Traditionen von damals werden an die junge Generation weitergegeben. Gleichzeitig erfahren die älteren Generationen, wie die Lebenswelt der Jugendlichen heute aussieht, mit welchen Problemen sie sich auseinandersetzten müssen.

je 1 x monatlich, mittwochs von 14:30 – 16:00 Uhr Im Café des Robert-Breuning-Strifts

Mittwoch, 19.12.2018, Weihnachten

Mittwoch, 23.01.2019, Konfirmation und Kommunion

Mittwoch, 27.02.2019, Kindheit im Krieg

Mittwoch, 27.03.2019, Im Märzen der Bauer

Das Projekt wird begleitet von:

Beate Makowiec – Lehrerin an der Friedrich-Schelling-Schule

Sibylle Zimmer – Diakonin im Kirchenbezirk

Sandra Willmann – Theaterpädagogin