Termine

»Was wäre, wenn uns etwas passiert?«

Wer kleine Kinder hat, steht meist in der Blüte seines Lebens und das Letzte, worüber man nachdenken möchte, ist der Tod. Nur zu verständlich, dass die meisten Eltern die Frage, was mit den Kindern geschehen soll, wenn sie selbst sterben, innerlich weit von sich weisen und so etwas wie ein »Testament aufsetzen« immer ieder vor sich herschieben. • Schon allein die Vorstellung, man selbst käme gemeinsam mit dem Partner zum Beispiel bei einem Unfall ums Leben und hinterließe die eigenen Kinder elternlos, nimmt einem fast den Atem. Doch tatsächlich ist es sinnvoll, sich einmal Gedanken über das »Was wäre, wenn …« zu machen. • An diesem Abend werden alle familienrechtlichen Fragestellungen rund um dieses Thema erläutert.

Kurs 217443 Dienstag, 23. Januar 2018, 19:30 – 21:30 Uhr

Leitung: Volker Bißmaier, Direktor des Amtsgerichts Besigheim

Ort: Paul-Gerhardt-Haus Besigheim • Kosten: 6 €